Tanzsportabteilung des SV Motor Eberswalde e.V.

Monats-Archive: August 2017

Zum fünf­ten Mal in Folge orga­ni­sierte unser Trai­ner Daniel Radi­cke ein Kinder­trai­nings­la­ger in den Räum­lich­kei­ten des Tanz­sport­zen­trums. Wer nun denken mag: „Es sind doch Kinder- das wird sicher nicht so anstren­gend!“, der hat sich getäuscht. Denn am ersten Tag endete, nach einer kurzen Grill­pause, die letzte Trai­nings­ein­heit erst kurz vor 22:00 Uhr. Und auch danach war, bei 6 Mädchen im Quas­sel­strip­pen­al­ter, nicht an Ruhe zu denken. Da ist es nicht verwun­der­lich, dass der Trai­ner den Bröt­chen­lie­fer­ser­vice am Morgen etwas über­mü­det wirkend und mit gerö­te­ten Augen begrüßte. Aber egal, Zeit ist knapp! So wurden die Kinder „Scheiß früh!“ (Zitat der Kinder) wieder geweckt und es folgte Früh­sport, Trai­ning, Essen, Trai­ning, Trai­ning, kurze Pause, Trai­ning und so weiter. Erstaun­li­cher­weise entstan­den die meis­ten Verlet­zun­gen bei der Spie­le­ein­heit zwischen­durch. Das zeigt uns, dass es beim Tanz­sport nicht heißt: „Sport ist Mord!“, sondern es offen­bar eher gefähr­lich ist, nicht zu tanzen! Das Beson­dere am dies­jäh­ri­gen Trai­nings­la­ger war, dass weni­ger an den Folgen im Latein und Stan­dard gear­bei­tet wurde, viel­mehr wurden neue Grup­pen­tänze und Figu­ren im Disco­fox und bei der Polka erlernt. Von Dani­els Musik­aus­wahl waren die Kinder begeis­tert und so berei­tete das Lernen sicht­lich Freude. Das Ergeb­nis war ein beein­dru­cken­des halb­stün­di­ges Programm, welches die Kids den stol­zen Eltern am Sams­tag präsen­tie­ren konn­ten.

 

Zum zwei­ten Mal in Folge wurden Kinder­paare der TSA zum Ebers­wal­der Zoofest einge­la­den. Dieser Einla­dung folg­ten wir gern. Durch die Feri­en­zeit etwas geschwächt, konn­ten leider nur zwei Paare auftre­ten. Diese beiden gaben dafür alles und zeig­ten ein statt­li­ches Programm. Auch Petrus, der am Morgen noch schlechte Laune verbrei­tete, meinte es aber dann mit unse­ren Show­tän­ze­rin­nen gut. Wir danken Anni, Marlien, Jasmin und Julia für das Enga­ge­ment und hoffen, dass sie auch etwas Spaß beim Zoofest hatten.

 

Einen klei­nen Arti­kel der MOZ zum Zoofest gibt es hier.