Tanzsportabteilung des SV Motor Eberswalde e.V.

Monats-Archive: Januar 2018

Am 27. Januar 2018 war es soweit: Aaron und Jessica nahmen an ihrem ersten gemein­sa­men Turnier, der Landes­meis­ter­schaft Berlin/ Bran­den­burg in den latein­ame­ri­ka­ni­schen Tänzen teil. Für Jessica war es die erste Turnier­teil­nahme über­haupt! Wir gratu­lie­ren zu einem tollen Vize­lan­des­meis­ter-Titel in der Start­klasse Junio­ren II C Latein und wünschen euch für den weite­ren gemein­sa­men Weg noch so manche Medaille, Pokale oder Trepp­chen­plätze!

Wieder neigt sich ein Januar dem Ende entge­gen und es ist Zeit, auf den tradi­tio­nel­len Brei­ten­sport­wett­be­werb zurück­zu­bli­cken. Zum Start galt die volle Aufmerk­sam­keit den Jüngs­ten, nämlich der Gruppe der Bambi­nos im Alter von bis zu 9 Jahren. Mit 6 Paaren freu­ten wir uns über eine zahlen­mä­ßig stär­kere Betei­li­gung als noch im letz­ten Jahr. Ein großes Lob an dieser Stelle an die Nach­wuchs­ar­beit des TSC Rose Forst e.V. sowie des 1. TSC Frankfurt/ Oder, die unse­rem Wett­be­werb jedes Jahr die Treue halten und mit jeweils 3 Paaren das gesamte Star­ter­feld stell­ten. Viel­leicht der zukünf­tige Turnier­nach­wuchs? Wir werden sehen! Auf jeden Fall aber offen­bar kommt aus dieser Gruppe der Wertungs­rich­ter­nach­wuchs, denn die kleine Lilly Sue und ihr Part­ner Nico­las hatten hier zwischen­durch eine tragende Rolle.

In der AK 1 und 2 star­te­ten unsere Golden Girlies Jasmin und Julia sowie Marlien und Anni. Wir hatten schon auf Trepp­chen­plätze gehofft und wurden nicht enttäuscht. Ein erster Platz für Jasmin und Julia im Stan­dard und ein zwei­ter im Latein sowie ein zwei­ter Platz im Stan­dard und ein drit­ter im Latein für Marlien und Anni… besser geht es nicht!  Und auch eine Alters­klasse höher konn­ten sie gut mithal­ten. Auf die Kommen­tare von außen: „Eigent­lich schade, dass es für euch keine passen­den Jungs gibt!“, kam nur ein: „Jungs, nee, die brau­chen wir nicht!“. Die Mädchen sind offen­bar so zufrie­den, wie es ist. Na dann hoffen wir, euch auch im nächs­ten Jahr wieder bewun­dern zu dürfen!

Aufgrund zu gerin­ger Teil­neh­mer­an­mel­dun­gen musste 2018 leider der Publi­kums­lieb­ling, der Wett­be­werb der Brei­ten­sport­for­ma­tio­nen, entfal­len. Nun hieß es, die entstan­dene Pause irgend­wie zu füllen! Dank der Spon­ta­ni­tät und Krea­ti­vi­tät unse­res Abtei­lungs­lei­ters Hans-Jürgen Klatt entstand daraus eine Ersatz­for­ma­tion, wie man sie sicher bisher noch nicht bei einem Wett­be­werb erlebt hat und viel­leicht so schnell auch nicht noch einmal erlebt. Nahezu der gesamte Saal, also Aktive, Gäste, Helfer, Trai­ner, der Foto­graf (deshalb die fehlen­den Beweis­stü­cke) und sogar die Wertungs­rich­ter tanz­ten einen neu erlern­ten Ring­tanz. Diese Aktion führte doch zu eini­gen lächeln­den Gesich­tern und trug einmal auf eine andere Art zu einer Annä­he­rung und zu einer entspann­ten Atmo­sphäre bei. Für 2019 hoffen wir dann wieder auf die lieb­ge­won­ne­nen Brei­ten­sport­for­ma­tio­nen!

Anschlie­ßend star­te­ten die Senio­ren und sorg­ten, dank vorhan­de­ner Betei­li­gung der eige­nen Paare, für beson­dere Ergrif­fen­heit und ein mitfie­bern­des Heim­pu­bli­kum. Beson­ders erfolg­reich: Roland und Chris­tina Bisanz! In ihrer Alters­klasse, der AK 65+, ertanz­ten sie den obers­ten Trepp­chen­platz und eine Alters­klasse jünger muss­ten nur ein klei­nes Trepp­chen nach unten rück­ten. Wir kennen die beiden im Trai­ning als stets wiss­be­gie­ri­ges Paar, dass immer offen ist für Input. Das hat sich offen­bar ausge­zahlt. Ein riesi­ges Danke­schön auch an alle ande­ren akti­ven Paare und alle Mitglie­der, die die Veran­stal­tung erst ermög­licht haben. Bis Januar 2019!

Impres­sion werden dann nach und nach in unse­rer Gale­rie ergänzt. Um zur Gale­rie zu gelan­gen, klicken Sie einfach hier.

Der 27. Januar 2018… was für ein Tag! Im ganzen Land Bran­den­burg wird so viel getanzt wie sonst selten: in Frankfurt/Oder treten die Paare zur gemein­sa­men Landes­meis­ter­schaft Berlin/Brandenburg in den latein­ame­ri­ka­ni­schen Tänzen an und in Bernau bei Berlin präsen­tiert sich die 1. Bundes­liga der Stan­dard­for­ma­tio­nen. Und was läuft tänze­risch in der lauschi­gen Schorf­heide, fernab von allem Wett­be­werbs­tru­bel? Das Revi­val des Disko­fox­nach­mit­tags mit anschlie­ßen­dem gemüt­li­chen Beisam­men­sein und Tanz! Nach dem Erfolg der Erst­auf­lage im Okto­ber 2017 hoffen wir dies­mal, mit noch mehr Tanz­be­geis­ter­ten aber gern auch mit den bishe­ri­gen Tanz­muf­feln, das Parkett des Tanz­sport­zen­trums zu füllen. Neulinge und Fort­ge­schrit­tene können Figu­ren im Disco­fox erler­nen und im Anschluss, wenn die Sohlen dann noch nicht durch­ge­tanzt sind, ausgie­big probie­ren. Start ist um 17 Uhr!

 

Impres­sio­nen von den letz­ten Disco­fox Nach­mit­ta­gen.

 

Wer würde bei diesem Titel vermu­ten, dass unsere Kinder­weih­nachts­feier gemeint ist? Aber tatsäch­lich wurden unsere Tanz­mi­nis in diesem Jahr in den menschen­lee­ren Ebers­wal­der Zoo geführt. Wie span­nend, wenn rund­herum alles dunkel und still ist! Dies zu erle­ben, ist sicher einma­lig. Als High­light gab es eine exklu­sive Führung durch das Tropen­haus mit Frau Müller vom Zoo Ebers­walde. Die Kinder hatten unter ande­rem die Möglich­keit, bunte Vögel zu bewun­dern, Flug­hunde im Verbor­ge­nen zu entde­cken und eine Land­schild­kröte zu strei­cheln. In den Räumen der Zooschule konn­ten die Kinder naschen, basteln und sich abseits des Trai­nings näher kennen­ler­nen. Und der Weih­nachts­mann hatte kleine Holz­tier­chen gefer­tigt und als Geschenke für die Minis vorbe­rei­tet, ganz passend zum Thema. Gerüchte sagen, dass der Weih­nachts­mann schon mehr­fach beim Tanzen in unse­rem Verein gese­hen werden konnte 😉  ! Vielen Dank an Frau Müller und Herrn Hensch, dass sie uns dieses Erleb­nis ermög­licht haben!