Tanzsportabteilung des SV Motor Eberswalde e.V.

Monats-Archive: Mai 2018

Eine Woche ist es nun her, dass wir den Harz tänze­risch erobern durf­ten. Nach einem holp­ri­gen Turnier­start in der Senio­ren 1 D – Klasse im Novem­ber 2017 dach­ten wir (Chris­tian und Carola) schon ans Aufge­ben und zwei­fel­ten daran, dass wir den Anfor­de­run­gen dieses Sports gewach­sen sein könn­ten. Nach vielen aufmun­tern­den Worten von Mittän­zern und der Fami­lie gaben wir uns einen Ruck und fuhren nach Braun­lage. Das Turnier durch­zie­hen und viel­leicht ein bis zwei Pünkt­chen nach Hause brin­gen, war das Ziel. Am Turnier­ort ange­kom­men, konn­ten wir am Sams­tag entspannt unsere mitge­reis­ten Vereins­kol­le­gen anfeu­ern und schon einmal den Saal beäu­gen. Am Pfingst­sonn­tag wurde es dann ernst für uns. Der erste lang­same Walzer… 6 Paare… sofort Finale ohne Sich­tungs­runde… die Knie weich wie Butter… nach weni­gen Minu­ten war das Turnier been­det… irgend­wie komisch, nur einmal getanzt zu haben. Als wir bei der Sieger­eh­rung als 6. nicht aufge­ru­fen wurden, war eine kurze Triumph­faust die erste Reak­tion. Der 5. Platz waren tatsäch­lich auch nicht wir und es spru­del­ten die Freu­den­trä­nen. Eine tonnen­schwere Anspan­nung hatte sich gelöst! Wir hatten mit dem 3. Platz tatsäch­lich unsere erste Plat­zie­rung! Damit war eigent­lich alles erreicht, was wir von diesem Wochen­ende erhoff­ten und der zweite Tag nur noch Zugabe. Und was für eine: Der Tanz­gott war uns hold und beschwerte uns im Latein, übri­gens dem einzig statt­ge­fun­de­nen Latein­tur­nier der Veran­stal­tung, und anschlie­ßend auch im Stan­dard den Turnier­sieg. Ein wirk­lich unbe­schreib­li­ches Gefühl bei einer Sieger­eh­rung nach geschlos­se­ner Wertung sehr lange warten zu dürfen, bis der eigene Name fällt! Vielen Dank an den Veran­stal­ter Tanz­sport Bieder­mann für das tolle Turnier in schö­ner Umge­bung und an die ande­ren Paare für die fami­liäre Stim­mung, das 1 Minute 40 lange Mitklat­schen beim Quick­step und die wirk­lich ange­neh­men Rand­ge­sprä­che! Es wird hoffent­lich nicht unser letz­tes Turnier blei­ben und viel­leicht kommt ja der eine oder andere Mutige dann zu einem der nächs­ten mit und erlebt das, was wir erle­ben durf­ten, auch.